×

Abbonieren Sie zu unserer Newsletter!

Wir werden Ihnen nur Steuernews schicken.

Detail der Wasser- und Grundsteuerbelege vom Consorcio de Tributos lesen.

Detail der Wasser und Grundsteuerbelege vom Consorcio de Tributos lesen.
Wie man jetzt den Bankbeleg des Consorcio de Tributos liest

Seit in 2014 das neue SEPA System eingeführt wurde, ist es für die abbuchenden Ämter nicht mehr möglich, auf den Bankbelegen alle Details einzugeben, die bisher mitgeteilt wurden. Das neue System bietet nur noch 140 Ziffern für die Eingabe der Informationen; im Gegensatz zu den 640 Ziffern, die unter der alten Regelung möglich waren.

Ein Grundsteuerbeleg (Contribución Urbana), der vom Consorcio de Tributos abgebucht wurde, enthielt reichlich Daten, die dem Verständnis dieser Steuer dienen; u.a. konnte man den Steuerwert (valor catastral), die Bemessungsgrundlage (Base liquidable) sowie den Steuersatz herauslesen.

Der alte Grundsteuerbeleg. Contribución Urbana oder IBI genannt.

Der alte Grundsteuerbeleg. Contribución Urbana oder IBI genannt. Auf diesem waren bisher alle Daten und Informationen noch zu lesen.

Bei der Grundsteuer ist das nicht das Ende der Welt, aber was ist mit den Wassergebühren, wo tatsächlich eine Kontrolle über den Verbrauch und den Tarif notwendig ist?

Wie  kommt man zu den Daten des Beleges?

Neuer Grundsteuerbeleg vom Consorcio de Tributos auf der Online-App

Neuer Grundsteuerbeleg vom Consorcio de Tributos auf der Online-App

Hier hat das Consorcio de Tributos eine Online-Lösung konzipiert, damit die Verbraucher, die über einen Internet Anschluss verfügen, ihre Belege im Detail, online lesen können.

Somit ist ein Online-Beleg zu lesen, mit all den Informationen, die bisher auf dem Papier ersichtlich waren. Der Zugang zu den Belegen ist verschlüsselt und kann nur durch die Eingabe der NIF (die spanische Steuernummer) und 4 Ziffern der Bankverbindung erfolgen.

Diese neue App ist auf der Webseite des Consorcio de Tributos www.tributostenerife.es zu finden unter „Domiciliaciones SEPA“. Den direkten Link findet man unter diesem Link.

Nicht bei allen Gemeinden möglich

Zu bedenken gilt: das Vorgenannte ist aber nur bei den Gemeinden möglich, die sich an dieses Amt angeschlossen haben. Städten wie u.a. La Laguna oder Santa Cruz de Tenerife verwalten ihre Steuern und Gebühren selbst.

Gründer dieses Beratungsunternehmens. Von der ESDAF Geprüfter Steuerberater und Dolmetscher der Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch. Fachgebiete Steuer- und Immobilienangelegenheiten.

2 Kommentare

  1. Marianne Gall 4 Monaten vor

    guten Tag, Herr Sananes,
    vielen Dank für die Erläuterung zu den Steuer-Modellen.
    Ich habe jetzt für meine Mann und mich das Model 210 aus Deutschland per online gemacht. Hat zum x-mal dann geklappt.
    Ich habe nun die Formulare an die Agencia Tribtuaria in Madrid per Post geschickt.
    Ich werde nun für beide Personen die errechnete Steuer von Deutschland aus überweisen.
    Hoffe, es wird alles gut gehen und das Geld wird dann auch für das Jahr 2016 verbucht!
    Hoffentlich habe ich alles richtig gemacht. Könnten Sie mir kurz schreiben, ob alles so richtig ist.

    • Autor
      Simon Sananes 4 Monaten vor

      Sehr geehrte Frau Gall,
      Sie meinen wahrscheinlich das Steuermodell 210. Es freut mich, dass Sie das Formular online ausfüllen konnten. Wenn Sie das noch vor dem 31.12. überwiesen haben und die Post landet korrekt beim Finanzamt dürfte das eigentlich in Ordnung sein. Ich habe bis jetzt noch keinen Fall erlebt, die Steuererklärung in dieser Art und Weise einzureichen aber es müsste klappen, da die Banken die bei denen eingereichten Steuermodellen das über ähnliche Wege tun.

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*